. DATENSCHUTZ IMPRESSUM

Städte brauchen Wohnangebote, die das Nebeneinander unterschiedlicher Gesellschaftsgruppen ermöglichen und fördern. Das forderte der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung „Lebendige Stadt“, Alexander Otto, zum Auftakt der zwölften internationalen Städtekonferenz in Frankfurt am Main. Unter dem Leitthema „Stadtleben in 3D“ erörterten rund 500 Teilnehmer und Referenten aus ganz Europa, wie sich Wohnen, Arbeiten und Leben in der Stadt von morgen besser in Einklang bringen lassen.

 

MITTWOCH, 05. SEPTEMBER 2012
GET-TOGETHER

DONNERSTAG, 06. SEPTEMBER 2012
WOHNEN


MODERATION

DR. ANDREAS MATTNER

Vorstandsvorsitzender Stiftung „Lebendige Stadt“


Wie verbinden wir zukünftig Wohnen, Arbeiten und Freizeit?

ALEXANDER OTTO

Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung „Lebendige Stadt“

Filmmitschnitt (Flash-Stream)
THEMENKOMPLEX: WOHNEN


Innovative Wohnkonzepte für jung und alt – wie kann ein Miteinander gelingen?

DR. HERMANN KUES

Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Filmmitschnitt (Flash-Stream)


Massenwohnungen in Marzahn & Co. – wie machen wir Schlafsiedlungen lebenswert?

THOMAS ZINNÖCKER

Vorstandsvorsitzender der GSW Immobilien AG

Präsentation (PDF, 1MB)
Filmmitschnitt (Flash-Stream)


Die moderne Frau – eine Herausforderung für das Wohnen in der Stadt

CORNELIA ZUSCHKE

Stadtbaurätin der Stadt Fulda

Präsentation (PDF, 5MB)
Filmmitschnitt (Flash-Stream)


Kommunikations- und Kaffeepause


Mountain Dwellings – spektakuläre Wohnarchitektur in Kopenhagen

KAI-UWE BERGMANN

Partner, Business Development, Bjarke Ingels Group, Kopenhagen

Filmmitschnitt (Flash-Stream)


Der Lebenszyklusgedanke bei Wohnimmobilien

KLAUS RAPS

Vorstand Bilfinger und Berger

Filmmitschnitt (Flash-Stream)


PODIUMSDISKUSSION


Privat oder Staat – wer kann besseren Wohnraum schaffen?

DR. DANIEL ARNOLD

Vorstandsvorsitzender Deutsche Reihenhaus AG

Filmmitschnitt (Flash-Stream)

u.a. mit

ALEXANDER HEINZMANN

Geschäftsführer der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH

TOMASZ KAYSER

Erster Stellvertreter des Präsidenten der Stadt Posen, Polen

DR. MARC WEINSTOCK

Aufsichtsratsvorsitzender DSK, Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG

ARCH. DIPL.-ING. TP ALBERT WIMMER

Albert Wimmer ZT GmbH

THOMAS ZINNÖCKER

Vorstandsvorsitzender der GSW Immobilien AG

MARTIN ZUR NEDDEN

Bürgermeister und Beigeordneter für Planen und Bauen der Stadt Leipzig, Vorsitzender des Bau- und Verkehrsausschusses des Deutschen Städtetages


MITTAGSPAUSE

THEMENKOMPLEX: ARBEITEN


Work in the city – wie bringen wir Arbeit und Leben in eine Balance?

KLAUS-PETER MÜLLER

Vorsitzender Aufsichtsrat Commerzbank AG

Filmmitschnitt (Flash-Stream)

und

AYGÜL ÖZKAN

Ministerin für Soziales, Frauen und Familie, Gesundheit und Integration, Niedersachsen

CORNELIA ZUSCHKE

Stadtbaurätin der Stadt Fulda

HILDEGARD MÜLLER

Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.


FACHREFERATE


Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit

DR. WILHELM BAUER

Stv. Institutsleiter Direktor, Leiter Geschäftsfeld Unternehmensentwicklung und Arbeitsgestaltung Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Präsentation (PDF, 6,1MB)
Filmmitschnitt (Flash-Stream)


Städte im Standortwettbewerb – wonach entscheiden die Unternehmen?

DR. HARTMUT SCHWESINGER

Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH

Präsentation (PDF, 5,5MB)
Filmmitschnitt (Flash-Stream)


GESPRÄCHSRUNDE


Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Gesprächsrunde zu innovativen Lösungskonzepten

HOLGER KNEISEL

Managing Partner, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Filmmitschnitt (Flash-Stream)

u.a. mit

ACHIM MEERKAMP

Mitglied des Bundesvorstandes der Vereinten Dienstleistungsgesellschaft Ver.di

PROF. DR. WOLFGANG SCHÄFERS

Sprecher des Vorstands IVG Immobilien AG

BÄRBEL SCHOMBERG

CEO und Gesellschafterin, SChomberg & Co. Real Estate Consulting

PETER HARRY CARSTENSEN

Ministerpräsident a.D.


SONDERREFERAT


Die Verletzlichkeit der Erde aus einer anderen Sicht


GET-TOGETHER


VERLEIHUNG DES STIFTUNGSPREISES


Die barrierefreie Stadt: Eigenständigkeit – Mobilität – Teilhabe

DR. ANDREAS MATTNER

Vorstandsvorsitzender Stiftung „Lebendige Stadt“

Redner und Laudatoren

ARVED FUCHS

Polarforscher

MICHAEL HAHN

Vorstand Regio Bus, DB Regio AG

KASPAR KRAEMER

Dipl.-Ing, Architekt BDA und Vorsitzender der Stiftungsjury

KLAUS-PETER MÜLLER

Vorsitzender Aufsichtsrat Commerzbank AG

DR. DIETER SALOMON

Oberbürgermeister der Stadt Freiburg

FREITAG, 07. SEPTEMBER 2012
SEIN


GET-TOGETHER

THEMENKOMPLEX: SEIN


Von der Stadtgesellschaft zur Statt-Gesellschaft

PROF. DR. JÜRGEN WERNER

Philosoph und Berater

Filmmitschnitt (Flash-Stream)


FACHREFERATE


Städtisches Grün als Bühne des Lebens

DR. ARCH. DIPL.-ING. ANDREAS KIPAR

Landschaftsarchitekt, BDLA/AIAPP

Präsentation (PDF, 30,2MB)
Filmmitschnitt (Flash-Stream)


Wie schaffen wir die städtische Zivilgesellschaft von morgen?

URSULA HELLERT

Projektleiterin und Leitung des CJD Braunschweigs

Präsentation (PDF, 11,5MB)
Filmmitschnitt (Flash-Stream)


Leben in der Stadt der Zukunft

PROF. PETER WIPPERMANN

Gründer Trendbüro und Professor für Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität der Künste Essen

Filmmitschnitt (Flash-Stream)


Best Practice Beispiele: Was können wir lernen von ...


... einer innovativen Stadt für das lange Leben – die seniorenfreundlichste Stadt Arnsberg

HANS-JOSEF VOGEL

Bürgermeister der Stadt Arnsberg

Präsentation (PDF, 2MB)
Filmmitschnitt (Flash-Stream)


... der Bundeshauptstadt der Biodiversität

PROF. DR. HARALD KÄCHELE

Bundesvorsitzender Deutsche Umwelthilfe e.V.

Filmmitschnitt (Flash-Stream)


KOMMUNIKATIONS-UND KAFFEEPAUSE


Best Practice Beispiele: Was können wir lernen von ... Teil II


... einem Berliner Kiez

HEINZ BUSCHKOWSKY

Bezirksbürgermeister Berlin Neukölln


... Hamburg und Düsseldorf – Durch Licht vom Angstraum zur urbanen Verbindung – zwei Bahnbrückenilluminationen als Vorbild für 24 Städte in Deutschland?

MICHAEL BATZ

Theatermacher und Lichtszenograf

ANDREAS WENTE

Vorsitzender der Geschäftsführung der Philips Deutschland GmbH

Präsentation von Michael Batz und Andreas Wente (PDF, 23,3MB)
Filmmitschnitt Andreas Wente und Michael Batz(Flash-Stream)


... der Kulturhauptstadt Europas

TAMÁS SZALAY

Kulturdirektor des Projekts "Kulturhauptstadt Pécs2010" a.D. Internationaler Berater der Stadt Pécs und Direktor (international) der Managementfirma der städtischen Kulturinstitute (Zsolnay Örökségkezel NKft)

Präsentation (PDF, 5,3MB)
Filmmitschnitt (Flash-Stream)